Wundversorgung

Als Wunde (lateinisch: vulnus, griechisch: trauma) bezeichnet man eine Trennung des Gewebszusammenhangs an äußeren oder inneren Körperoberflächen mit oder ohne Gewebsverlust, oft verbunden mit einer Funktionseinschränkung. Die lebenswichtige Barriere zwischen dem Körperinneren und der Umgebung ist unterbrochen. Es handelt sich stets um einen pathologischen Zustand.

Chronische Wunden

Als chronische Wunde bezeichnet man eine Verletzung der Körperoberfläche, die bereits lange Zeit besteht oder lange bestehen zu bleiben droht. Sie ist das Symptom einer systemischen Erkrankung (z. B. Diabetes mit PNP, Arteriosklerose mit pAVK, venöse Insuffizienz) oder einer ständigen, unphysiologischen Belastung (z. B. Dekubitus, Diabetischer Fuß). Ohne Erkennen und Behandlung der Ursache kann eine chronische Wunde auch unter sachgerechter moderner lokaler Therapie nicht abheilen.

Entscheidend ist, dass eine Wunde auch bereits kurz nach ihrem Auftreten auf der Haut als chronische Wunde einzuschätzen sein kann (z.B Dekubitus, Mal perforans). Die in der Literatur genannte Zeitangabe von ca. 8 Wochen ist für Studien nützlich, aber in der klinischen Praxis ungeeignet. Sie gefährdet die Patienten durch eine Verzögerung der Diagnostik der Wundursachen.

Der Begriff "chronisch" (griechisch: chronos = Die Zeit) bezeichnet eine sich langsam entwickelnde oder lange andauernde Erkrankung. Wundvisite, Fotodokumentation, Therapieplanerstellung, Verbrauchsmaterial bis hin zur Rezeptabrechnung verstehen wir als unsere Aufgabe.

Ihr HomeCare-Spezialist

NEWS

:: Veranstaltungen & Vorträgeweiter >>

Medilog Hamburg Teinert GmbH
Sorbenstraße 62
20537 Hamburg
Tel: +49 (0)40 - 30 39 864-0
Fax: +49 (0)40 - 30 39 864-66infomedilog-hamburg.de
Wir sind Inhaber einer Großhandelserlaubnis für Arzneimittel nach §52a AMG gem. Urkunde ausgestellt am 24. April 2014 durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg.